Food & Drinks

Roggen-Vollkornbrot

Brot. Ich liebe Brot. In all seinen Facetten.

Der Duft von frisch gebackenem Brot erinnert mich an meine Kindheit, an zu Hause, an meine Mama. Brot frisch aus dem Ofen macht nicht nur satt, sondern vor allem glücklich. Gestern Abend hatte ich ein wenig Zeit übrig, das Wetter lud nicht wirklich zum nach draußen gehen ein und mein kleines, vierbeiniges Krümelchen hatte sich bereits ins Hundekörbchen verzogen. Mit den Gedanken an das morgige Frühstück und der gähnenden Leere im Brotkorb beschloss ich, meine schlauen Rezeptfibeln zu wälzen und wiedermal ein Brot zu backen.

Das Rezept möchte ich gerne mit euch teilen, denn das gute Brot ist wahnsinnig schnell gemacht, kommt ohne Hefe aus und schmeckt unglaublich gut.

Roggen-Natronbrot
Original aus dem neuen Kochbuch von Jamie Oliver, “Jamies’s Superfood”, wurde von mir abgewandelt

250g Dinkelvollkornmehl
100g Roggenmehl
50g Dinkelflocken
1 TL Speisenatron
1 Ei
300 ml Buttermilch
1 Prise Salz

Das Brot enthält keine Hefe, muss also nicht gehen. Somit kann man gleich zu Beginn das Backrohr auf 190°C vorheizen

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel gut vermengen und das verquirlte Ei mit Buttermilch untermengen. Sobald es sich zu binden beginnt, den Teig auf der Arbeitsfläche weiter gut durchkneten, zu einer Kugel formen und diese gut bemehlen. Die Teigkugel wird nun auf ein gut bemehltes oder mit Backpapier vorbereitetes Backblech gelegt und zu einer Scheibe mit ca.3cm Höhe platt gedrückt. Nun einen Stern einritzen und das Brot in den Ofen schieben.

Fertig durchgebacken ist das Brot nach 45-50 Minuten, überprüft werden kann dies mit dem Klopftest auf der Rückseite des Brotes. Klingt es hohl, ist es fertig. Besonders lecker ist das Brot frisch aus dem Ofen mit Humus und frischen Kräutern. Enjoy!

<3 Daisy

 

Previous Story
Next Story

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Schön, dass du hier bist!

Möchtest du alle meine Posts direkt per Mail erhalten und nichts mehr verpassen? Dann trag deine Mail-Adresse hier ein: