Travel & Destinations

In and around Alcúdia

Eines voraus: ich bin nun bestimmt kein Mallorca “Profi”, konnte selbst erst einmal die wunderschöne Insel bereisen, möchte aber trotzdem meine entdeckten special Spots mit euch teilen. Vielleicht ist ja auch für den versierten Mallorca Reisenden noch der eine oder andere Tipp dabei ;-). In jedem Fall war ich von Mallorca schwer begeistert und werde dieses Jahr auch noch einmal hinfahren. Meine erste Reise auf die spanische Insel machte ich mit einer meiner Freundinnen, Sylvia. Klassisch haben wir uns ein Mietauto gebucht und sind direkt nach Alcúdia gefahren.

Alcúdia liegt direkt an der Küsten und wartet mit einem wunderschönen, alten Stadtkern auf. Die engen Gassen haben mich beinahe ein wenig an Venedig erinnert (natürlich ohne die Kanäle 😉 ). Es lohnt sich ein wenig Zeit einzuplanen und durch die schönen Gassen zu schlendern und die Stadtmauer zu erklimmen. Da wir in der Vorsaison da waren, hatte der Großteil der Läden und Restaurants noch zu, das hat den Charme der Stadt jedoch keinen Abbruch getan.

Where to stay?

Meine Reisebegleitung und ich sind Fans von kleinen, charmanten Boutique Hotels und haben daher auch eines innerhalb der historischen Stadtmauern ausgewählt. Das Ca’n Vent (www.hotelcanvent.com) liegt 5 Gehminuten vom zentralen Parkplatz außerhalb der Stadtmauern entfernt. In einem alten Herrenhaus wurde das kernsanierte und moderne Bed and Breakfast untergebracht. Man nächtigt hier für 60€ pro Person und Nacht, inklusive Frühstück. Buchen sollte man unbedingt direkt über die Hotelwebsite, so lässt sich schonmal ein Rabatt von 10% herausschlagen.

Strände in der Nähe von Alcúdia

Mallorca bietet unzählige Strände für jeden Geschmack. In der Vorsaison geht es auch auf den breiten Strandabschnitten rund um Alcúdia noch recht beschaulich zu. Wir haben unseren ersten Tag auf Mallorca direkt am Port D’Alcúdia bei einem Kaffee begonnen. Ende März konnte man den Pulli schonmal weglassen und die Sonne genießen (Achtung Sonnencreme auflegen!). Die dahinter liegende Strandpromenade und großen Hotelanlagen ließen aber schon erahnen, dass es in der Hauptsaison bestimmt nicht so beschaulich zugeht.

Nachmittags ging es weiter Richtung Can Picafort an den Playa de Muro. Kurz nachdem man den Kanal Pont dels Anglesos überquert hat, geht die Playas de Muro in einen wunderschönen Dünenstrand über. Hier kann man auch in der Hauptsaison das eine oder andere ruhige Plätzchen erwischen.

Beach Bar

Unser eigentliches Ziel war jedoch ein Anderes ;-). Am Playa de Muro findet man eine der besten Strandbars auf Mallorca und für meinen Geschmack die beste Paella <3. In den meisten Blogs und Führern wird die Ponderosa Bar als der Hotspot rund um Alcúdia empfohlen, das wahre Juwel liegt aber ein Stückchen vor der Ponderosa Bar: Can Gavella (+34 682 15 12 59). Wir hatten Glück und ergatterten noch einen Tisch, da die Bar aber auch von Einheimischen stark besucht wird, sollte man in jedem Fall einen Tisch reservieren. Falls man eine Paella essen möchte, sollte man das unbedingt bei der Reservierung angeben. Mit perfektem Blick auf’s Meer, einem Bier, Oliven und Aioli und einer wunderbaren Paella haben wir den Nachmittag vertrödelt.


Previous Story
Next Story

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Schön, dass du hier bist!

Möchtest du alle meine Posts direkt per Mail erhalten und nichts mehr verpassen? Dann trag deine Mail-Adresse hier ein: