Food & Drinks

Maple Oatmeal Bread + der allerbeste Brotbelag des Jahrhunderts

Na das ist mal eine vielversprechende Überschrift oder? Wir als konservative Österreicher schmieren uns Morgens meistens nur Butter und Marmelade oder Honig auf’s Brot. Die Exoten unter uns greifen dann mal zu Avocado oder Hüttenkäse. Hui jui jui… nicht, dass hier die nächste Frühstücksrebellion ausbricht. Für all die Mutigen unter euch… immer weiterlesen. Hier kommt der nächste Frühstücksliebling frisch vom Küchentisch.

 

 

 

Zu einem fantastischen Belag gehört ein noch besseres Brot

 

Ein Brot das einmal nicht geknetet werden muss. Halleluja! Alle Küchenmaschinen losen Bäcker unter euch, eure Unterarme werden’s euch verdanken. Als Zugabe oben drauf ist dieses Brot gelingsicher, saftig und gesund. Wenn ihr euch noch fragt, was zum Teufel denn Maple ist und mit Oatmeal schon gar nichts anfangen könnt- hier kommt die Aufklärung. Maple Sirup oder das Gold Kanadas ist Ahronsirup und gibt dem Brot ein wenig süße und einen leicht malzigen Geschmack. Das harmoniert wunderbar mit den hinzugefügten Haferflocken (Oatmeal). Ich kann mir das Brot auch mit einem Schuss Dunklem Bier gut vorstellen. Jumm Jumm… Los geht’s!

 

 

Zutaten Maple Oatmeal Bread:

110g Haferflocken (Oatmeal)
80g Ahornsirup (Maple)
225 ml kochendes Wasser
225 ml Wasser auf Zimmertemperatur
300g Universalmehl
140g Vollkornmehl
2 TL Salz
2 1/2 TL Trockengerm
Ei zum Bestreichen

 

Zubereitung Maple Oatmeal Bread:

1. Zuerst werden die Haferflocken mit Ahornsirup und dem heißen Wasser in einer Schüssel vermengt. Lasst die Haferflocken etwas quellen und gebt dann das Wasser auf Zimmertemperatur hinzu.

2. Nun das Mehl, Salz und die Trockengerm hinzugeben und mit den Händen gut vermengen. Man kann (muss aber nicht) einen Mixer zur Hilfe nehmen. Ich Faule habe alles in die Küchenmaschine gegeben (muss ja schließlich auch etwas für ihren Stellplatz arbeiten).

3. Den Teig nun an einem warmen Ort für ca. 1h gehen lassen, erneut niederkneten und nochmals 30 min gehen lassen.

4. Nach Ablauf der vollen Gehzeit wir der Teig halbiert. Backrohr auf 190°C Ober- Unterhitze vorheizen. Nun formt ihr aus den beiden Teigen kleine Leibe, dazu reichlich Mehl auf die Arbeitsfläche geben und so lange dazukneten, bis der Teig nicht mehr auf der Arbeitsfläche kleben bleibt.

5. Zum Abschluss beide Brotlaibe auf ein Backblech setzen, mit einem verquireltem Ei einstreichen und mit Haferflocken bestreuen. Ab in den Ofen und für ca. 40 Minuten backen. Macht die Klopfprobe- wenn man auf den Boden des Brotes klopft und sich dieses hohl anhört ist es fertig.

 

 

 

Das Beste zum Schluss

 

Der Beste Belag aller Zeiten, wie versprochen hier und heute nur auf meinem Blog. Für alle Rebellen unter euch und jene die mal zu neuen Frühstücksufern aufbrechen möchten. Auf eine Scheibe frischgebackenes Maple Oatmeal Bread habe ich Topfen gestrichen, mit Bananenscheiben belegt, etwas zerstoßene Walnüsse drübergestreut und dem Ganzen eine letzten Kick mit Waldhonig gegeben.

 

Probiert es aus, ich verspreche euch ihr werdet es lieben!

 

<3 Daisy

 

 

 

 

Previous Story
Next Story

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Schön, dass du hier bist!

Möchtest du alle meine Posts direkt per Mail erhalten und nichts mehr verpassen? Dann trag deine Mail-Adresse hier ein: