Food & Drinks

Meringue Mocca-Schokotorte mit flüssigem Kern

Besuch im Anmarsch, nicht mehr viel Zeit und trotzdem wollt ihr mit einem bombastischen Dessert aufwarten? Kein Problem, dieses Rezept gelingt bestimmt und macht einiges her!

Teig:
50 ml     starker Espresso
100 g     Butter
400 g     Zartbitterkuvertüre
4            Eier
4            Eidotter
130 g    Feinkristallzucker
1            Prise Zimt
1            Prise Salz
1 Pkg.    Bourbon-Vanillezucker
100 g     Mehl, universal

Meringue:
4             Eiklar
80 g       Kristallzucker
Staubzucker zum Bestreuen

Und los geht’s:

Einen Springformboden (26 cm ø) mit Backpapier belegen und den Ring darauf festziehen.

Für den Teig den Espresso zubereiten und abkühlen lassen. Butter in einem Topf zerlassen, Kuvertüre in Stücke brechen und unter Rühren darin auflösen. Die Masse ca. 15 Minuten auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Backrohr auf 180 ºC (Ober-/Unterhitze, Umluft 160 ºC) vorheizen.

Eier, Eidotter und Espresso in einer Rührschüssel mit einem Handmixer oder in einer Küchenmaschine 1 Minute schaumig schlagen. Zucker, Zimt, Salz und Vanillezucker zugeben und 3 bis 4 Minuten schlagen, bis ein elastischer Schaum entstanden ist. Mehl kurz mit dem Mixer unterrühren. Butter-Kuvertüre-Mischung zugeben und vorsichtig mit einem Gummispatel vermischen (in keinem Fall rühren, sonst fällt der Teig zusammen). Den Teig in die Form gießen und glatt streichen.

Für die Meringue Rührschüssel und Rührbesen sorgfältig reinigen. Eiklar mit 30 g Zucker steif schlagen. Übrigen Zucker (50 g) zugeben und ca. 3 Minuten zu einem festen Schaum schlagen. Die Masse mit einem Esslöffel wolkenartig auf dem Teig verteilen und auf mittlerer Schiene 35 Minuten backen, bis die Oberfläche dunkelbraun ist. (Der Kern bleibt flüssig. Wer das nicht möchte, verlängert die Backzeit um 10 Minuten). Herausnehmen, ca. 60 Minuten abkühlen lassen und bis zum Servieren kalt stellen.

Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen. Im Kühlschrank hält die Torte einen Tag; der Eischaum wird dann allerdings weich.

Tipp: Super passt ein gutes hausgemachtes Sorbet, wenn die Torte warm aus dem Ofen verspeist wird.

Previous Story
Next Story

No Comments

Leave a Reply

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other