Food & Drinks,Süßes

Last Minute Weihnachtsgeschenke- Teil 1. Sündige Schokotafeln.

Christmas is around the corner…

 

Jedes Jahr nehme ich mir vor die Weihnachtszeit ganz bewusst zu erleben und zu genießen und jedes Jahr scheitert dieses Vorhaben kläglich. Eigentlich schade, denn die Vorweihnachtszeit ist wunderschön und kann auch unglaublich entspannt sein, nur macht mir die Arbeit und der Alltagswahnsinn (verschärft durch panische Geschenkekäufer in den Geschäften und auf den Straßen) regelmäßig einen Strich durch die Rechnung.

 

 

Da ich bei den vielen Festen aber nicht ohne Mitbringsel erscheinen möchte, gibt es jedes Jahr etwas Selbstgemachtes aus der eigenen Küche oder Backstube. Und wer jetzt denkt, dass ich mir darüber schon Wochen vorher Gedanken mache oder umfangreiche Vorbereitungen treffe – nöööö. Meistens sind es Last-Minute Ideen, unter Druck werde ich auch immer so wunderbar kreativ. Wer ähnlich tickt und noch auf der Suche nach effektvollen Geschenken ist, immer hier entlang.

Bis Weihnachten gibt es von mir 3 tolle Ideen für Last-Minute Geschenke, deren Zubereitung weniger als ein Hauptabendfilm in Anspruch nehmen und garantiert vor dem Fest fertig sind. Versprochen. Da geht sich sogar noch ein entspanntes Häferl Glühwein zwischendrin aus.

Und den ersten Teil gibt es auch sofort.

 

 

Selbstgemachte Schokolade mit Suchtfaktor.

Ich liebe Schokolade. Ja ich weiß, das ist wieder Mal recht Klischeehaft, aber es ist einfach so. Schoki geht immer, heilt (fast) alle Wunden und eignet sich wunderbar als kleine Aufmerksamkeit. Und das nicht nur zu Weihnachten.

Inspiriert von einem tollen Buch (mehr dazu später), habe ich 3 Schokoladenkreationen für jeden Geschmack gemacht und schick verpackt. Et Voilá fertig ist das perfekte Weihachtsmitbringsel. Und wie versprochen geht sich das alles in der Zeit eines Hauptabendfilmes aus.

 

Zubereitung

1. Schokolade in kleine Stückchen hacken oder mit einer Reibe groß reiben. Zwei Drittel der Schokolade über einem Wasserbad bei schmelzen. Wichtig    ist, dass die Temperatur der Schokolade zwischen 40 und 45°C liegt und keinesfalls darüber steigt. Das lässt sich am Leichtesten mit einem digitalem Küchenthermometer überwachen.
2. Die Schüssel vom Dampf nehmen und die restliche Schokolade einrühren (“impfen”, bis die Schokolade eine Temperatur von 27 bis 28°C erreicht.
3. Nun die Schüssel über Dampf wieder auf ca. 30°C erhitzen und die Gewünschten Gewürze und Zutaten einrühren.
4. Zum Schluss wird die Schokolade auf ein Backpapier ca. 3mm dick aufgebracht und mit den weiteren Zutaten bestreut.

 

Weiße Toffee Schokolade

600g Weiße Schokolade
20g Milchschokolade
1 Hand voll gehackte Haselnüsse
1 Packung Toffee Popcorn
1 TL Fleur de Sel Salzflocken

 

Spekulatius Schokolade mit Crisp

300g Zartbitter Schokolade
300g Milchschokolade
2 TL Spekulatius Gewürzmischung (wie diese hier)
Abrieb einer Bio Orange
6 Orangenkekse

 

Tipps:

Grundsätzlich ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt und man kann an Zutaten alles verarbeiten was der Supermarkt hergibt. Ihr sollet in jedem Fall auf ein qualitativ hochwertiges Ausgangsprodukt bei der Schokolade achten. Ich habe mich für Fairtrade Schokolade entschieden in Weiß, Milch und Zartbitter.

Verpackt habe ich meine Schokolade in transparente Beutel und Sticker von Casa di Falcone mein Lieblingsshop für süße Sticker für’s Hausgemachte und allerlei Verpackungsideen. Schaut unbedingt mal vorbei!

<3 Daisy

 

 

Previous Story
Next Story

2 Comments

  • Reply
    Last Minute Weihnachtsgeschenke- Teil 2. Trinkschokolade am Stiel mit Stil. – Lifeofdaisy
    Dezember 18, 2017 at 11:24 am

    […] verarbeitet, die Verarbeitung selbst ist aber nicht ganz so aufwendig wie z.B. bei selbst gemachten Schokoladentafeln. Ich habe euch ein paar Rezeptideen zusammengetragen, die ich unglaublich lecker finde, aber […]

  • Reply
    Manni
    Februar 18, 2018 at 7:10 pm

    Hi there I am so delighted I found your blog, I really found you by mistake, while I was searching on Yahoo for something else, Anyhow
    I am here now and would just like to say cheers
    for a marvelous post and a all round enjoyable blog (I also love the
    theme/design), I don’t have time to read through
    it all at the moment but I have book-marked it and
    also added your RSS feeds, so when I have time I will be back to read a great deal more,
    Please do keep up the superb work.

  • Leave a Reply